BIOFA Holzveredelung auf Schellackbasis

18,60 € *
Inhalt: 0.375 Liter (49,60 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Größe:

  • BA500534
Holzveredelung auf Schellackbasis lösemittelfrei, 5005 Schellack-Holzbehandlung... mehr
Produktinformationen "BIOFA Holzveredelung auf Schellackbasis"

Holzveredelung auf Schellackbasis lösemittelfrei, 5005
Schellack-Holzbehandlung für Möbel, Innenausbau, Schrankinnenflächen.

Grundierung und Endbeschichtung für Möbel, Innenausbau, Kinderspielzeug, etc. Besonders für Möbelinnenflächen und gerbsäurehaltige Hölzer und Tropenhölzer geeignet.

Die BIOFA Holzveredelung 5005 ist aus natürlichen Rohstoffen auf Schellackbasis hergestellt, farblos, lösemittelfrei, wasserverdünnbar und schnell trocknend.
Grundierung und Endbeschichtung für Holzspielzeug und Holzmöbel im Innenbereich, Innenausbau, Schubladen- und Schrankinnenseiten.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • volldeklariert
  • aus natürlichen Rohstoffen
  • 99% nachwachsend und mineralisch
  • farblos und glänzend
  • wasserverdünnbar
  • sehr schnell trocknend
  • geruchslos
  • erfolgreich getestet gemäß der Kinderspielzeugnorm EN 71 Teil 3 (Sicherheit von Kinderspielzeug)

Die BIOFA Holzveredelung sättigt das Holz ab, schafft gleichmäßig saugende Untergründe und ist ideal zur Vorbehandlung stark saugender oder gerbsäurehaltiger Hölzer und Tropenhölzer – vor deren Beschichtung mit den BIOFA Wasserlasuren 5101, 5161-5185 und 5175.
Ebenfalls bestens geeignet ist die lösemittelfreie natürliche Holzveredelung als Endbeschichtung für Möbel, Türen, Wand- und Deckenverkleidungen, Schrankinnenflächen und Schubladen. Denn das Produkt ist völlig geruchsneutral und hat eine schnelle Durchtrocknung.
Sie eignet sich sehr gut für Allergiker und geruchssensible Verwender.

Inhaltsstoffe: Wasser, wasserlösliche Schellackverbindung, Phenoxyethanol (für Kosmetik zugelassenes Konservierungsmittel).

Arbeitsschritte: 

  1. Vorbehandlung: Die Untergründe müssen trocken (Holz-feuchte max. 12%) fest, fettfrei und sauber sein. Alte Anstriche vorher entfernen. Gerbsäurehaltige Hölzer (z.B. Eiche) oder Tropenhölzer (z.B. Framire) werden vor der Erstbehandlung mit Terpentinersatz oder Spiritus gründlich abgewaschen. Ein feiner Endschliff der Oberflächen in Faserrichtung bis P 220-320 wird unbedingt empfohlen. Anschließend sorgfältig entstauben. Bei hohem Oberflächenanspruch und sehr saugstarken Hölzern das Holz vor der Erstbehandlung wässern, trocknen lassen und gut bis P 220-320 schleifen. Je feiner der Endschliff ist, desto qualitativ hochwertiger (Optik und Haptik) wird die Oberfläche.
  2. Verarbeitung: BIOFA Holzveredelung gut aufrühren und durch Streichen, Rollen, Spritzen oder Tauchen gleichmäßig auftragen. Zum Streichen nur breite, weiche Pinsel verwenden und die Holzveredelung zügig verarbeiten. Nach Trocknung feiner Zwischenschliff mit P 220-320 (bei Bedarf auch feiner). Für eine gleichmäßig geschlossene Oberfläche werden noch 2 Aufträge mit feinem Zwischenschliff aufgebracht. Bei sehr saugstarken Untergründen kann ein 4. Anstrich erforderlich sein. Nach jedem Zwischenschliff sorgfältig entstauben. Wird die Holzveredelung nur als Grundierung eingesetzt, werden je nach Saugfähigkeit und Holzart 1-2 Aufträge gemacht. Bei gerbstoffreichen Laubhölzern und Tropenhölzern 2x grundieren.
    Spritztechnische Verarbeitung: Spritzen mit Becherpistole: Druck: 2,5-3 bar, Düsendurchmesser: 1,5 - 1,7 mm. Spritzen mit Air-Mix-Anlage: Pumpen-druck: 2,0 bar, Düsendurchmesser: 0,28 mm. Der Abstand vom Untergrund zur Spritzpistole sollte höchstens 15 cm betragen.

Wichtig: Vorversuch machen! Bei Verarbeitung und Trocknung für optimale Frischluftzufuhr und staubfreie Verhältnisse sorgen! Nicht unter 12°C verarbeiten! Farb- und Glanzgrad können rohstoffbedingt je nach Charge unterschiedlich sein. Unterschiedliche Chargen vor der Verarbeitung mischen!

Trocknung: Nach 20-30 Minuten staubtrocken, nach 3-4 Stunden (20°C/50-55 % rel. Luftfeuchte) schleif- und überstreichbar.

Verbrauch/Ergiebigkeit pro Auftrag: 40-80 ml/m2 bzw. 13-25 m2 /l, ist jedoch stark von der Saugfähigkeit und der Beschaffenheit des Untergrundes abhängig.
Genauen Verbrauch durch Probebeschichtung ermitteln.

Reinigung und Pflege: Grundsätzlich nur trocken abwischen. Bei Bedarf mit feuchtem Tuch (nur lauwarmes Wasser verwenden) und evtl. ein sehr mildes Reinigungsmittel (z.B. BIOFA Universalreiniger Art. Nr. 4010) verwenden. Keine Mikrofaser-Putzgeräte sowie alkalische und lösemittelhaltige Reinigungsmittel benützen. Zur Auffrischung die Oberfläche leicht anschleifen, sorgfältig entstauben und einmal mit Holzveredelung überarbeiten.


Sicherheitshinweise: Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in Boden, Gewässer oder Kanalisation gelangen lassen. Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich!

VOC-Kennzeichnung gemäß Decopaint-Richtlinie und ChemVOCFarbV:
EU-Grenzwert (Kat. A/e): 130 g/l (2010)
5005 enthält max. 10 g/l VOC.

GISCODE: BSW10

Weiterführende Links zu "BIOFA Holzveredelung auf Schellackbasis"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "BIOFA Holzveredelung auf Schellackbasis"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen